KatastrophenschutzKatastrophenschutz

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Aufgaben
  2. Einsatzdienste
  3. Katastrophenschutz

Katastrophenschutz

Ansprechpartner

Herr
Alfred Bosch

e-Mail:
alfred.bosch(at)drk-ravensburg.de

 

Das Deutsche Rote Kreuz wirkt aufgrund seiner Geschichte und seines Selbstverständnisses auch im Zivil- und Katastrophenschutz mit. Hierfür wird entsprechendes ehrenamtliches Personal und ausreichend Material vorgehalten. Das DRK hat sich wie andere Hilfsorganisationen verpflichtet Bund, Länder und Kommunen bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Allerdings ist die finanzielle Belastung für das DRK enorm – und in dem Maße, wie die Aufgaben und Anforderungen zunahmen, wurden im Gegenzug teilweise unverantwortlich die öffentlichen Mittel zusammengestrichen.

Teilweise sind Behörden der Meinung und noch schlimmer – planen auch so – als ob es ausreicht, Menschen erst nach einer Stunde und länger zu versorgen. In unserer Arbeit sind wir nicht nur auf den Landkreis Ravensburg beschränkt, sondern können auch außerhalb eingesetzt werden. Beispielhaft seien der Einsatz bei der Fußball-WM 2006 in Stuttgart oder der Einsatz beim NATO-Gipfel in Baden-Baden 2009 genannt. Beim letzteren waren alleine 11 Ärzte/-innen sowie 42 Einsatzkräfte des DRK im Einsatz.

Im Katastrophenfall stellt die Bereitschaft Ravensburg den Großteil der Ersten Einsatzeinheit des Katastrophenschutzes im Landkreis Ravensburg.

Von der Bereitschaft Ravensburg werden folgende Gruppen besetzt:

  • Führung mit 4 Helfer
  • Erstversorgung mit 9 Helfer
  • Betreuung mit 9 Helfer
  • Technik und Sicherheit mit 4 Helfer
  • Transport mit 4 Helfern

Die Alarmierung erfolgt mittels Alarmgebern. Dies verkürzt die Zeit von der Alarmierung bis zur Einsatzbereitschaft.
Um auf etwaige Großunfälle vorbereitet zu sein, übt die Bereitschaft Ravensburg das ganze Jahr über die Bewältigung von kniffligen Krisensituationen. Häufig finden diese Übungen zusammen mit anderen Organisationen wie z. B. Feuerwehr Ravensburg statt.