Wiederum Gold für Ravensburg

9 Leistungsgruppen holten in Folge Gold nach Ravensburg

Die erfolgreiche Gruppe mit Schlachtenbummlern am Rathausbrunnen Nürtingen. Foto: Alfred Mühlegg.

Am Samstag, den 16. Juli 2016, fand in Nürtingen der Erste-Hilfe-Wettbewerb des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg statt. 17 Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg hatten sich in vier verschiedenen Bereichsentscheiden zum Landesentscheid qualifiziert. Zwei Teams mussten kurzfristig absagen, so dass letztendlich 15 Gruppen zum Wettbewerb antraten. Unter Anwesenheit des Präsidenten vom DRK-Landesverband Baden-Württemberg Dr. Lorenz Menz, Innenminister Thomas Strobl und zahlreichen Ehrengästen wurde der Wettbewerb in der Mörikehalle eröffnet. Rund 6 Stunden waren die Teams unterwegs, um an 9 anspruchsvollen Stationen ihre sanitätsdienstlichen Kenntnisse und Fertigkeiten unter den Augen der Schiedsrichter unter Beweis zu stellen. Zusätzlich gab es noch weitere 6 Stationen, wo auch der Spaß nicht zu kurz kam.
Gegen 18.30 Uhr verkündeten Landesdirektorin Renate Kottke und Landesdirektor Jürgen Wiesbeck in der Mörikehalle die Gesamtergebnisse. Glücklich vernahmen die Leistungsgruppen die Mitteilung, dass alle Teams das Goldene Leistungsabzeichen errangen. Die Gruppe Ravensburg mit der Gruppenführerin Sophia Willam und den Mitgliedern Johannes Böhmler, Patrick Ebert, Lisa Langer, Verena Nausester und Bastien Pouvesle belegte einen hervorragenden 3. Platz mit 1030 von 1169 möglichen Punkten. Der Unterschied zum 2. Preisträger Wangen beträgt 2 Punkte (dies entspricht 0,19 %). Die Differenz zum 1. Preisträger Hohenlohe 2 beträgt 7 Punkte (0,67 %). Bei der Sonderwertung „Menschliche Zuwendung“ erreichte die Gruppe Ravensburg ebenfalls einen sehr guten 3. Platz. Die Gratulation des DRK-Ortsvereins Ravensburg geht an die beiden Teams aus der Hohenlohe und dem Allgäu.
Weitere Informationen über den Landesentscheid bietet die Website des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg.

Zurück