Gedenkfeier auf dem Hauptfriedhof

Symbolfotos: Alfred Mühlegg.

Bei anfänglichem Nieselregen war eine Abordnung der DRK-Bereitschaft Ravensburg zur Gedenkfeier am Volkstrauertag auf dem Hauptfriedhof Ravensburg angetreten. Der Beauftragte des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Ravensburg August Schuler (MdL) eröffnete die Feier und verlas den Text, den Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Nachmittag bei der zentralen Gedenkstunde im Bundestag zum Totengedenken sprach. Zwei Schülerinnen des Albert-Einstein-Gymnasiums trugen Gedanken zum Frieden vor. Gemeindereferentin Heike Blick von der katholischen Seelsorgeeinheit Ravensburg Mitte sprach ein Gebet und leitete über zum gemeinsamen Paternoster. Mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und dem Lied vom guten Kameraden bei gesenkten Fahnen endete die halbstündige Feier. August Schuler bedankte sich bei der Stadtverwaltung Ravensburg mit OB Dr. Daniel Rapp, beim DRK, bei der Kyffhäuser Soldatenkameradschaft 1840 Ravensburg, der Bürgergarde Ravensburg und der Bundeswehr-Reservistenkameradschaft Ravensburg sowie den weiteren Teilnehmern und Unterstützern. Zum Schluss erwähnte er, dass der ebenfalls anwesende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Ravensburg ein paar Tage zuvor im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration in Stuttgart das Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen verliehen bekommen hat.

Zurück