Vielfältige Fasnetsdienste

Symbolfotos: Georg Mayer.

Traditionell bedeutet die Fasnet für die Einsatzkräfte des DRK-Ortsvereins Ravensburg einen vermehrten Zeitaufwand. Bei 16 Veranstaltungen waren 66 Ravensburger Rotkreuzler vor Ort. Das Narrenbaumsetzen in Oberhofen, die Milkaveranstaltungen im Konzerthaus, der Kinderball, das Maskenbefreien, der Hemdglonkerumzug, der Narrensprung in Baienfurt, der Narrensprung in Ravensburg, das Fasnetsverbrennen und weitere Termine wurden sanitätsdienstlich abgesichert. Bei 11 Erste-Hilfe-Leistungen und 7 Transporten in die Klinik kann man von einer ruhigen Fasnet sprechen. Wie immer gelang es auch dieses Jahr trotz aller Bemühungen nicht, am Fasnetsdienstag die „Jungfer Fasnet“ zu reanimieren, was bei den anwesenden Narren für herzzerreißendes Wehklagen sorgte.

Der DRK-Ortsverein Ravensburg bedankt sich bei allen Veranstaltern für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit und ist gerne bereit, im nächsten Jahr wieder für Sicherheit zu sorgen. Auch den Einsatzkräften der Bereitschaften Mochenwangen und Wilhelmsdorf, die beim Narrensprung in Ravensburg für Unterstützung sorgten, sei herzlich gedankt.

Zurück