Exkursion zum Schloss Salem

Es ist eine gute Tradition der DRK-Bereitschaft Ravensburg, zur kulturellen Bildung Exkursionen anzubieten. Am Montag, 22. Mai 2017, war es wieder so weit. Um 18 Uhr wurde mit zwei MTWs (Mannschaftstransportwagen) das Schloss Salem angesteuert, um eine Führung rund ums Schloss zu erleben. Zuerst wurden die wichtigsten Gebäude von außen und deren geschichtlichen Hintergründe erklärt. Die nächste Station bildete das mittelalterliche gotische Münster, das im Innern eine Vielzahl von Stilepochen aufweist. Dominierend ist die klassizistische Ausstattung aus Alabaster. Der barocke Kreuzgang mit Stuckaturen von Joseph Anton Feuchtmayer schloss sich an. Im ehemaligen Refektorium des Klosters, das jetzt als Betsaal für die prostestantischen Christen dient, konnte ein Kachelofen mit einer Fülle von Bildern bewundert werden. Das Schlossgebäude beherbergt im Bibliotheksaal die Kreisbibliothek des Landkreises Bodensee mit tausenden von Bänden bis zurück ins 16. Jahrhundert. Den Höhepunkt der Führung bildete der barocke Kaisersaal. Mit einem Dank an den Schlossführer, der hauptamtlich bei der Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben gGmbH tätig ist, endete die fast zweistündige interessante Führung. Zum Ausklang wurde im „Wirtshaus Frohsinn“ in Buggensegel noch ein Dämmerschoppen genossen.

Fotos: Alfred Mühlegg.

Zurück