Fachgruppe sichert Stromversorgung

Eine von vielen Aufgaben der Fachgruppe Technik und Sicherheit. Foto: DRK Ortsverein Ravensburg.

Seit Mitte Mai 2016 ist die Fachgruppe Technik und Sicherheit (TuS) des DRK Ortsvereins Ravensburg mit ihrem Ersatzstromerzeuger (ESE) bei mehreren Veranstaltungen im Einsatz gewesen. Der ESE verfügt über eine Leistung von 75 kVA mit einem Lichtmast, der eine Höhe von 9 Metern aufweist.
Die Hauptaufgabe war die Absicherung der Energieversorgung für verschiedenste Veranstaltungen im Kreis Ravensburg, da die örtliche Energieversorgung oft nicht ausreichend war. Das Ausleuchten der Veranstaltungsflächen wie Eingangsbereich oder Parkplatz konnte durch den Einsatz des Lichtmastes bewerkstelligt werden. Auch wurden bei größeren Veranstaltungen noch weitere Lichtmasten installiert, damit das gesamte Gelände gut ausgeleuchtet war. Da der DRK Ortsverein Ravensburg eine umfangreiche Ausstattung an Stromleitungen vorhält, war es möglich, die verschiedensten Stromspannungen zu bedienen. Beim Stromleitungsbau können Längen von 300 Metern und mehr erforderlich sein. Eine vorher gut organisierte Planung und Materiallogistik war unerlässlich. Meistens waren Leitungen im 230-V-Netz verwendet worden, aber auch das 400-V-Netz konnte bedient werden. Nach den Einsätzen wurden die Gerätschaften gereinigt und optisch auf Beschädigungen überprüft. Ordnungsgemäße Leitungen konnten wieder eingelagert werden.

Zurück