Besuch in Solferino

Foto: Patrick Richter

Am 23. bzw. am 24. Juni 2016 waren 16 Mitglieder der DRK-Bereitschaft Ravensburg mit Kleinbussen in die Lombardei aufgebrochen, um am Fackelmarsch – der Fiaccolata – von Solferino nach Castiglione teilzunehmen. Während ein Teil der Gruppe die Zeit nutzte, im nahegelegenen Gardasee zu baden, zogen es die anderen vor, den geschichtlichen Hintergrund der Schlacht von Solferino zu erkunden. Am Samstagabend trafen sich nach einem heftigen Wolkenbruch, wo sogar die Unterkunft, das Zeltcamp, evakuiert wurde, rund 7000 Teilnehmer in der ehemaligen Festung von Solferino, um sich für den Fackelmarsch aufzustellen. Hier bot sich die Gelegenheit, mit Rotkreuz- und Rothalbmondmitgliedern aus aller Welt ins Gespräch zu kommen und T-Shirts auszutauschen. So ist es nicht weiter verwunderlich, wenn Ravensburger Bereitschaftsmitglieder T-Shirts des Italienischen Roten Kreuzes tragen oder beispielsweise Ravensburger Dienstkleidung in den USA getragen wird. Auf dem etwa 10 km langen Weg nach Castiglione boten sich in der Dunkelheit eindrucksvolle Bilder. Nach dem Ausklang im Zeltcamp in Solferino wurde wieder gepackt und am Sonntagmorgen die Heimreise angetreten.

Zurück