DRK Ravensburg in Koblenz im Einsatz

Foto: Alfred Mühlegg

Auf Bitten des Leiters der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz in Koblenz war eine Abordnung des DRK-Ortsvereins Ravensburg am 14. und 15. Juni 2014 im Einsatz. Branddirektor Spahlinger war vor seiner Schulleitertätigkeit in Koblenz als Bezirksbrandmeister beim Regierungspräsidium Tübingen auch für den Landkreis Ravensburg zuständig und hat über diese Verbindungen beim DRK Ravensburg nachgefragt. Eine Helferin und 10 Helfer waren um 14. Juni um 5.30 Uhr mit 4 Fahrzeugen als geschlossener Verband ausgerückt. Bei der Ankunft mussten sie einen Behandlungsplatz betreuen und den Notärzten assistieren, die nach einem Lehrgang zum Leitenden Notarzt (LNA) bzw. zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) in 4 Stationen geprüft wurden. Am zweiten Tag hatten die rund 40 Notärztinnen und Notärzte einen Einsatz mit 25 Verletzten und nach einer kurzen Mittagspause einen Einsatz mit 50 Verletzten zu bewältigen, wobei die Ravensburger Einheit als Schnelleinsatzgruppe (SEG) eingesetzt wurde. Nach diesem arbeitsreichen Wochenende, um viele wertvolle Erfahrungen reicher, kehrte die Ravensburger Abordnung gegen 21.30 Uhr auf die Dienststelle zurück.

Zurück