Großalarm an der OSK Ravensburg EK

Foto Felix Kästle

Die erste Alarmierung für die Schnelleinsatzgruppe des DRK Ravensburg durch die Integrierte Leitstelle Oberschwaben erfolgte am 28. Januar 2014 um 20:35 Uhr. Die Brandmeldeanlage des Elisabethenkrankenhauses hatte ausgelöst. Im Laufe des Einsatzes wurde im Bettenhaus C Rauch lokalisiert. Zur Vorbereitung einer möglichen Evakuierung wurde Großalarm für das Rote Kreuz in Ravensburg ausgelöst.
Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe (SEG) des DRK Ravensburg mit 11 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Auch der Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) und der Leitende Notarzt (LNA) des DRK-Rettungsdienstes sowie diverse Rettungswagen waren im Einsatz.
Exakt dieses Szenario wurde im vergangenen Jahr von der Oberschwabenklinik, dem DRK Ravensburg, der Johanniter-Unfall-Hilfe Ravensburg und der Feuerwehr Ravensburg geübt.
Aufgrund der Baumaßnahmen der vergangenen Jahre an der OSK Ravensburg  kam es immer wieder zu Einsätzen, so dass auch dieser Einsatz routiniert in Zusammenarbeit der Organisationen bewerkstelligt wurde.

Zurück